Einladung

 

Herzlich willkommen zum Retreat

im September 2017, Toskana

 

"Innere Klangwelten - Tanz der Seele"

 

Eine Auszeit für die Seele

Eine Reise in innere und äußere Klangwelten 

durch Klang, Rhythmus & Stille

 

 

Singen, Tanzen & Trommeln erzeugen einen Klang und bringen unser Sein in Schwingung. Das Äußere bringt Bewegung in das Innere - die Schwingung bringt starrgewordenes ins Fließen und belebt die Seele mit erfrischenden und erweckenden Klängen. Stille-Phasen eröffnen einen Raum der Aufmerksamkeit die sich nach innen richtet und innere Klärung ermöglicht. Dieser Retreat eröffnet einen tieferen Einblick in die innere Klangwelt. Eine vegane Ernährung und alkoholfreie Ausrichtung sind Bestandteile der achtsamen Atmosphäre, die den Rahmen dieses Retreats bieten.

 

Termin:                9.9.2017 – 16.9.2017

                               Anreise: 9.9. ab 16 Uhr

 

 

Leitung:              Mia Luz - Sängerin, Musikerin

  • Gastmusiker: Matias Collantes, Gitarre, Percussion,
  • Verpflegung: Johannes Suckfüll, Fachmann für Bio-Gourmet Ernährung. DEYNCatering - leckere, nachvollziehbare Nahrung für Menschen mit Herz und Verstand. 

 

Seminarkosten, Kost & Logis:

 

Die Zahlungsabwicklung erfolgt 8 Wochen im Voraus per Banküberweisung. Das Seminar kostet:

 

Einzelzimmer: 880,- EUR

2-3-Bettzimmer: 750,- EUR

eigenes Zelt: 550,- EUR

 

Darin enthalten sind:

  • Seminargebühr
  • vegane Verpflegung mit Vollpension
  • Djembe Trommel 

Achtung: es gibt im Haus nur 2 Einzelzimmer. Wem dies wichtig ist, sollte sich so bald wie möglich für eine Anmeldung entscheiden.

 

Seminarort: Casa Nova, Quorle 20, 52014 Poppi

                         Italien – Toskana   

 

 

Anmeldung:  Sieglinde Lutzmayer:  

                          seminare@mialuz.com  

                          +43 650 2328689 

 

Anmeldeschluss:  1. August 2017, max. 22 Teilnehmer.

 

Download
Ausschreibung inkl. Tagesablauf
Retreat.pdf
Adobe Acrobat Dokument 137.4 KB

Seminarinhalte:

 

Singen & Trommeln (Djembe):

Wir singen einfache Lieder aus aller Welt: Mantras, indianische Kraftlieder, Lieder aus unserer Kultur. Durch das lange Verweilen im selben Lied und der sich immer wiederkehrenden Melodie und durch das meditative Trommeln einfacher Rhythmen, gelangt man an einen Ort jenseits des Verstandes – wir singen und trommeln uns direkt ins Herz - dort sind wir zu Hause.

Tanz:

Mehrmals in der Woche bieten Kreistänze, spontane Trommelsessions, Livemusik und der Gutenmorgentanz die Möglichkeit, sich selbst durch Bewegung und Tanz ganz nach Herzenslust individuell auszudrücken.

Die Stille:

An jedem Tag gibt es eine längere Stille-Phase, in der man nach innen lauscht und sich dem Augenblick und dem, was sich dort zeigt, hingibt. Diese Stille ermöglicht ein tiefes Eintauchen in die eigene Innenwelt, ein Hineinlauschen in das eigentliche Sein - jenseits des Verstandes. Diese Phasen eröffnen ebenso den Raum, die kleinen Wunder der Natur in der nächsten Umgebung zu entdecken. Man verbringt sie schweigend. In der Beobachtung der Natur, im sanften Anblick einer Blumenblüte, im Lauschen des Konzert von summenden Bienen, zirpenden Grillen und singenden Vögel, offenbaren sich friedvolle Geschenke des Lebens.

Kulinarische Kostbarkeiten:

Unser Koch Johannes Suckfüll verwöhnt uns mit leckeren veganen Zaubereien. Wer sich für die vegane Küche interessiert, kann ihm beim Zubereiten eines Menüs eine helfende Hand sein. Im Gespräch mit ihm erfährt man mehr über diese Art des Kochens und der Ernährung.

Zielgruppe:

Dieser Retreat ist für all jene geeignet, die ernsthaft daran interessiert sind, mehr Ausgeglichenheit, Freude und Lebendigkeit in ihren Alltag zu bringen.  

Besondere Vorkenntnisse:

Als Teilnehmer dieses Retreats benötigst du keine Vorkenntnisse. Der Zugang zum gemeinsamen Musizieren ist einfach und intuitiv - es geht darum, den Wert des gemeinsamen Musizierens zu entdecken und die heilende Kraft, die sich währenddessen für jeden offenbart. Es gibt keinen Leistungsdruck, es gibt nur ein Eintauchen in - DAS WAS IST -. Wer sich von diesen Zeilen angesprochen fühlt ist hier am richtigen Ort.



Einige IMPRESSIONEN von dem was uns in Italien erwartet

 Video

 

Ausschnitt aus dem Djembe-Workshop in den italienischen Marken im Sommer 2015.

Musik ist eine heilsame Kunst des Lebens...

an der wir alle teilhaben, ob bewusst oder unbewusst. Das Musizieren bringt die Menschlichkeit ans Licht. Es zeigt Dir die Schönheit des Lebens, denn in der Musik drückst Du das aus, was Dich am tiefsten be- rührt. Musik bringt Dich Dir selbst näher. Die Stimme ist unser ureigenes Instrument. Zu singen bedeutet Dir selbst zu begegnen - es bedeutet das Überwinden von Angst und Unsicherheit. Das Singen und Musizieren bringt Dich in Deine innere Kraft, verleiht Dir Selbstvertrauen und schenkt Dir Lebensfreude. 


Unsere Stimme Immer wieder begegnen mir Menschen, die mir von ihrem innigsten Wunsch nach Singen erzählen. Während dem sie darüber sprechen, sprühen ihre Augen voller Freude, doch oft erscheinen im gleichen Atemzug Unsicherheit und Traurigkeit, wenn sie mir dann still und verlegen flüstern, dass sie nicht singen können. Seit sehr vielen Jahren mache ich Musik und lebe davon. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten: jeder Mensch hat seine Stimme, jeder Mensch kann singen. Wir kommen mit diesem, unserem ur-eigensten Instrument auf die Welt und es ist unser Geburtsrecht, dieses Instrument auch einsetzen zu dürfen – uneingeschränkt und voller Freude! Was geschieht also, wenn man in dieser Kultur, in unserer Gesellschaft singen möchte? Man sieht sich den Bewertungssystemen und den darin lebenden und sich damit identifizierenden Menschen gegenüber. Da wir sehr empfindsame Wesen sind, kann es sehr verletzend sein, wenn es heißt: „sei still, du kannst nicht singen!“ Ein Schlag gegen die eigene Empfindsamkeit. Die Folge: Rückzug aus Angst vor weiteren Verletzungen. Daraus entsteht eine Schwächung in unserem Wesen und lässt somit Unsicherheit und Angst entstehen, was unsere sämtlichen Lebensbereiche beeinflusst. 

Deswegen schreibe ich heute diese Zeilen: Wer in seinem Leben schon einmal ernsthaft den Wunsch nach Singen hatte, der soll es bitte tun!
 In meinem Unterricht und Seminaren begegnen mir immer wieder Menschen, die in ihrer Vergangenheit genau das oben geschilderte erlebt haben. Es sind Menschen, bei denen die Zeit reif ist, die Vergangenheit hinter sich zu lassen, um neue Wege zu gehen. Durch das behutsame Herantreten an ihre eigene Stimme, erlösen sie im selben Zug die Schatten ihrer Vergangenheit und erleben eine Neugeburt ihrer wahren inneren Lebenskraft – denn Singen von Herzen offenbart Urkraft! Welch' Lebendigkeit daraus entspringt – es ist ein Geschenk dies erleben zu dürfen! Jeder Mensch kann singen!